Blick nach vorn.

So stelle ich mir Erlangen in 12 Jahren vor

Der Klimaschutz wird von allen Bürger*innen, Gewerbebetrieben, der Landwirtschaft und der Stadtverwaltung als gemeinsames, offenes und ehrgeiziges Gemeinschaftsprojekt verstanden.

Die Fußgänger*innenzone erstreckt sich von der Henkestraße zum Martin-Luther-Platz und lädt in der lebendigen Altstadt zum Verweilen und Einkaufen ein.

Radfahren in Erlangen macht Spaß, ist sicher und bringt zügig ans Ziel. Das erheblich ausgebaute Radwegenetz wird gut unterhalten und im Winter vorrangig geräumt. Im Fahrradparkhaus am Bahnhof gibt es ausreichend und bequeme Radabstellflächen.

Die Stadt-Umland-Bahn (StUB) ist im Bau. Der Verkehrsverbund VGN bietet kostengünstige, zuverlässige, bequeme und gut getaktete Bus- und Bahnverbindungen an. Nachtschwärmer*innen fahren gerne mit dem Nightliner oder mit den neuen Nachtlinien der S-Bahn.
Eine kostenlose City-Buslinie mit kleinen, klimafreundlichen Bussen hat in der Innenstadt den Autoverkehr abgelöst. Begrünte Parkhäuser an Drehscheiben des ÖPNV-Angebotes halten den motorisierten Individualverkehr aus der Innenstadt fern.

Der Erhalt von Bäumen und konsequente Neupflanzungen stehen bei allen Bauplanungen im Vordergrund. Städtische Grünflächen sind zeitgemäße Aufenthalts- und Erholungsräume. Zentrale Plätze und Verkehrsknotenpunkte werden nach und nach grüne Lebens- und Funktionsräume.

Gemeinsam mit der städtischen GEWOBAU haben wir zusätzliche preiswerte und sozial geförderte Wohnungen geschaffen. Erlangen ist inzwischen bekannt als eine Stadt, in der Mehrgenerationenhäuser sowie Wohngemeinschaften und alternative Wohnprojekte aktiv und großzügig gefördert werden.

Der Anteil an Photovoltaik-Anlagen auf Gebäudedächern ist stark gestiegen und wird bei Neubauten automatisch mitgedacht. Die Stadt unterstützt dies großzügig mit Fördermitteln.

Unsere großen und mittleren Unternehmen bieten ihren Mitarbeiter*innen attraktive Jobtickets, fördern aktiv den Radverkehr und tragen das Label »Fahrradfreundliche Arbeitgeber«.

Auf dem Gelände des Großparkplatzes entsteht gerade mit Unterstützung einer umfassenden und generationsübergreifenden Bürger*innenbeteiligung ein attraktiver neuer Innenstadtbereich.

Erlangen ist im Wandel zu einer klimafreundlichen, sozial- und generationengerechten Stadt  – offen für alle.  Erlangen ist auf dem Weg zur Europäischen Umwelthauptstadt.